Ereignisse an der Schule

Meist öffnen sich mit einem Klick auf ein Foto noch weitere!

  •  13. Juli 2018: Schuljahresabschluss 


    Am letzten Schultag vor den Sommerferien trafen sich alle Kinder, Lehrer und viele Eltern auf dem Schulhof, um das Schuljahr zu beschließen. Für uns alle endet das erste Jahr als Astrid-Lindgren-Schule. Für die Viertklässler gehen vier Jahre Grundschulzeit zu Ende. Voller Stolz trugen sie ihre Klassenshirts, führten Lieder und Tänze auf und freuten sich über die Grundstein-Schachteln. Als sie dann aber zu „Alte Schule, altes Haus“ durch das Spalier der kleineren Schüler vom Schulhof geleitet wurden, machten sich gemischte Gefühle breit, und am Ende standen vielen Kindern die Abschiedstränen in den Augen.
    Jetzt aber geht es erstmal in hoffentlich fröhliche und entspannte Sommerferien!

  •  9. Juli 2018: Schulausflug in den Grugapark 

    Unser Schulausflug führte dieses Jahr wieder in den Grugapark nach Essen. Zunächst mussten über 350 Kinder in den Bussen untergebracht werden.

    Bei angenehmen Temperaturen hatten alle Klassen Spaß auf Spielplätzen, im Irrgarten und auf den Spielwiesen.

  •  11. bis 15. Juni 2018: Die 3. Klassen sind auf Klassenfahrt 

    Alle drei 3. Klassen verbrachten eine Woche in der Jugendherberge in Hinsbeck an der holländischen Grenze. Dort probten sie unter anderem für ein Zirkusprogramm, das die Kinder zum Abschluss am Freitag ihren Eltern vorführten.

  •  29. Mai 2018: Die Mädchen sind wieder Stadtmeisterinnen! 


    Aufgeregt hatten die Mädchen der Endrunde entgegen gefiebert. Würden sie wohl den Schwung der Vorrunde mitnehmen? Das erste Spiel gegen die Hirschkampschule verschaffte sofort Klarheit darüber. Mit dem Anstoß wurde konsequent auf das gegnerische Tor gespielt. Knapp vor der Halbzeitpause fiel nach mehreren dicken Chancen das 1:0. In der zweiten Halbzeit wurde der Sieg mit einem zweiten Tor abgesichert. Der Sieg hätte leicht höher ausfallen können.
    Im zweiten Halbfinale setzte sich die Postwegschule deutlich gegen die Brüder-Grimm-Schule durch. Damit folgte das Spiel um den dritten Platz, in dem die Mädchen der Brüder-Grimm-Schule ihr bestes Spiel machten und den Spielstand von 0:0 bis ans Ende der Verlängerung hielten. Trotzdem gewann die Hirschkampschule das Spiel im Siebenmeterschießen mit 1:0.
    Im Endspiel schlug das Team in Orange wieder gnadenlos zu. Es spielte wieder von Beginn an nach vorn, und zur Halbzeit führte es schon 3:0. Am Ende ließ etwas die Konzentration nach, und dadurch kamen die Mädchen vom Postweg auch zu zwei Toren. Die ALS-Spielerinnen sorgten aber dafür, dass der Abstand von drei Toren erhalten blieb. Das 5:2 war eine deutliche Angelegenheit.
    Damit bleibt der Pokal ein weiteres Jahr in der Astrid-Lindgren-Schule. Insgesamt ließen die Mädchen 4 Gegentore in allen Spielen zu, erzielten aber selbst 32. Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen, auch an die Ersatzspielerinnen, und an ihren Betreuer Herrn Damerius!
    Die Mädchen, die jetzt im dritten oder zweiten Schuljahr sind, können schon fleißig trainieren, damit sie die Meisterschaft im nächsten Jahr verteidigen.

  • 18. Mai 2018: Bundesjugendspiele

    Zu Beginn des Tages versammelten sich alle Kinder und Lehrerinnen wie immer auf dem Schulhof, um gemeinsam das Sportfestlied zu singen. Außerdem konnte Herr Kovac noch einige Ehrungen vornehmen.
    Alle Kinder, die beim Schwimmwettkampf teilgenommen haben, wurden geehrt.

    Auch unsere Fußballspieler, die in der Zwischenrunde knapp ausgeschieden sind, erhielten eine Urkunde und viel Applaus.

    Schließlich bekamen auch noch unsere Streitschlichter eine Urkunde und den Beifall der anderen. Sie haben in diesem Schuljahr die Ausbildung zu Streitschlichtern bei Frau Hochlehnert-Fitzke absolviert und stehen in den Pausen regelmäßig als Ansprechpartner für alle Kinder zur Verfügung.

    Anschließend machten sich die ersten und zweiten Klassen auf den Weg zum Sportplatz, die höheren Jahrgänge kamen später nach. Dort absolvierten alle bei bestem Sportlerwetter die Disziplinen Lauf, Wurf und Sprung.
    Zwischendurch konnten sich alle am Sportlerbüffet stärken, das einige Eltern vorbereitet hatten und das wie immer von unserem Förderverein finanziert wurde. Vielen Dank dafür an alle Helfer!

  •  16. Mai 2018: Schulwaldlauf 


    Zum diesjährigen Schulwaldlauf hatten sich 60 Kinder unserer Schule angemeldet. Beim Start um 15 Uhr herrschten im gut gefüllten Kaisergarten ideale Bedingungen. Es war nicht so heiß wie in den letzten Tagen und so konnten die Läufe unserer Schüler wie geplant stattfinden. Einer unserer Drittklässler erreichte sogar eine Platzierung unter den ersten zehn. Als dann die Größeren an der Reihe waren, änderte sich das Wetter; erst begann leichter Regen, der dann in einen Platzregen überging, und schließlich gab es eine Gewitterwarnung, die zum Abbruch der Veranstaltung führte. Schade für die älteren Schüler der weiterführenden Schulen, die nun ein Jahr auf eine neue Chance warten müssen.

  •  7. Mai 2018: Neue Fußballtrikots bewähren sich! 


    In der ersten Runde der Mädchen-Stadtmeisterschaft wurden schon vor den Spielen die neuen Trikots allseits gebührend bewundert. Doch bald galt die Bewunderung mehr den Mädchen, die ihre vier Spiele alle hoch gewannen: 8:2 gegen die Erich Kästner-Schule, 6:0 gegen die Steinbrinkschule, 5:0 gegen die Brüder-Grimm-Schule und 6:0 gegen die Ruhrschule. Furios marschieren die Mädchen um die entfesselt aufspielende Eriona in die Endrunde.

  •  4. Mai 2018: Neue Fußballtrikots 

    Unser Förderverein hat der Schule einen Satz neue Fußballtrikots spendiert. Sie wurden jetzt rechtzeitig zu den Stadtmeisterschaften der Mädchen fertig.

    Das Turnier findet am kommenden Montag, dem 7. Mai 2018, ab 9 Uhr in der Sporthalle Ost an der Hunsrückstraße statt. In den neuen Trikots wollen unsere Mädchen den Stadtmeistertitel verteidigen. Über Unterstützung von der Zuschauertribüne freuen sie sich.

  •  16. April 2018: Stadtmeisterschaften Schulschwimmen 

    In diesem Jahr schafften es drei Kinder unserer Schule bis in das Finale der Schul-Stadtmeisterschaft Schwimmen. Dort waren sie erfolgreich und erreichten den zweiten, dritten und fünften Platz ihres Jahrgangs.
    Herzlichen Glückwunsch!

  •  16. März 2018: Frühlings- und Osterbasar 

    Viel Betrieb war heute Nachmittag in der Schule beim Frühlings- und Osterbasar des Ganztags. In der Cafeteria fanden Besucher am Kuchenbüffet eine reichhaltige Auswahl. Die vielen liebevoll und einfallsreich gebastelten Ostergeschenke waren bald weitgehend verkauft. Für die Kinder war die Candybar besonders interessant.

  •  15. März 2018: Neues Schulschild - Teil 2 

    Bei etwas wärmerem Wetter konnte jetzt auch unser zweites neues Schulschild angebracht werden, das zur Straße hin zeigt.

  •  März 2018: Frühlings- und Osterbasar 

    Der Ganztag der Villa Wunderbar lädt
    am Freitag, dem 16. März 2018
    in der Zeit von 15 bis 17 Uhr
    zu einem Frühlings- und Osterbasar in der Schule ein.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  •  7. März 2018: Endrunde im Fußball 

    Vielleicht interessiert es manche, wie die Endrunde ausgegangen ist, nachdem unser Team in der Zwischenrunde sehr unglücklich ausgeschieden war. Im Spiel um den dritten Platz gewann die Adolf-Feld -Schule nach Verlängerung gegen die Robert-Koch-Schule. Stadtmeister wurde erst nach Siebenmeterschießen die Alsfeldschule gegen die Brüder-Grimm-Schule. Herzlichen Glückwunsch an die Meister!

  •  7. März 2018: 4a und 4b auf Klassenfahrt 

    Heute Morgen brachen die Klassen 4a und 4b zu ihrer Klassenfahrt nach Xanten auf. Wir wünschen ihnen schöne Tage bei einigermaßen trockenem Wetter.

  •  28. Februar 2018: Herzlichen Glückwunsch, Herr Ulbrich! 

    Gut eine Woche nach Frau Kajahn freute sich heute Herr Ulbrich über seine erfolgreich absolvierte Prüfung. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auch mit ihm!

  •  27. Februar 2018: Neues Schulschild 

    Als sie heute nach der sechsten Stunde die Schule verließen, staunten viele Kinder nicht schlecht: Ein Hubsteiger stand auf dem Schulhof, und im Arbeitskorb in einigen Metern Höhe waren Herr Kovac und Herr Harder damit beschäftigt, unser neues Schulschild an der Hauswand zu befestigen.

    Zum neuen Schulnamen hatten wir uns ein großes Schild über dem Eingangsbereich gewünscht und anfertigen lassen. Jetzt war endlich die Gelegenheit gekommen, es an der Stelle anzubringen.

  •  20. Februar 2018: Herzlichen Glückwunsch, Frau Kajahn! 

    Heute hat Frau Kajahn ihre Prüfung erfolgreich abgelegt und ist nun fertige Lehrerin. Wir freuen uns mit ihr und gratulieren herzlich!

  •   15. Februar 2018: Ende in der Zwischenrunde! 


    Etwas unerwartet nach dem souveränen Auftritt in der Vorrunde endete das Fußballturnier in der Zwischenrunde. Im ersten Spiel gegen die Landwehrschule konnten zwei Rückstände überzeugend zu einem 4:2 Sieg gedreht werden. Im zweiten Spiel gegen die Adolf-Feld-Schule war plötzlich der Faden gerissen. Die Kombinationen liefen nicht mehr, und auch der Zug zum gegnerischen Tor fehlte. Ein Gegentor reichte aus, und das erste Spiel des Turniers war mit 0:1 verloren. Im letzten Spiel gegen die Brüder-Grimm-Schule war wieder nur ein Tor nötig, aber es wollte nicht fallen. Der Schwung war dem Team abhanden gekommen. Nach diesem 0:0 hatte die ALS wie die Brüder-Grimm-Schule und die Adolf-Feld-Schule 10 Punkte. Unter diesen punktgleichen Schulen schnitt die ALS im direkten Vergleich schlechter ab als die anderen beiden. Wenn man nur so knapp scheitert, kann man sich zwar ein bisschen ärgern, aber man muss sich nicht dafür schämen.
    Der Brüder-Grimm-Schule und der Adolf-Feld-Schule wünschen wir viel Erfolg in der Endrunde.

  •   9. Februar 2018: Karneval in der Schule 


    Wie immer wurde am Karnevalsfreitag auch bei uns in der Schule gefeiert. Man konnte viele bunte Verkleidungen bestaunen, und in den Klassen spielten und tanzten die Kinder. Auch in der Pause gab es auf dem Schulhof Musik. Später zogen alle Klassen in einer langen Polonaise durch die Schulgebäude und über den Schulhof, und wie immer endete der Tag mit einem großen gemeinsamen Tanz.

  •   1. Februar 2018: Schwimmwettkampf 

    In diesem Jahr nahmen 19 Kinder unserer Schule am Schwimmwettkampf der Oberhausener Grundschulen teil. Die Schwimmer hatten viel Spaß und erreichten einige gute Plätze.

  •   30. Januar 2018: Mit voller Kraft in die Zwischenrunde! 


    Die Auslosung hatte die Vorrunde in der Sporthalle Ost richtig spannend gemacht. Klasse von Herrn Ulbrich eingestellt, startete unser ALS-Team mit einer unglaublichen Begeisterung und besiegte seine Gegner von Beginn an souverän. Als erste musste sich die Ruhrschule mit 6:1 geschlagen geben, dann die Havensteinschule mit 9:0 und die Falkensteinschule mit 5:0. Die Mannschaft hatte wunderschöne Kombinationen und sehenswerte Tore gezeigt. Nun blieb das letzte Spiel gegen die Schule am Froschenteich. Die hatten ihre ersten drei Spiele ebenfalls deutlich mit 3:0, 7:0 und 4:0 gewonnen, hatten nicht ein einziges Gegentor kassiert. Das letzte Spiel wurde damit zu einem Endspiel um den Gruppensieg.
    Gleich zu Beginn fiel das 1:0 für die ALS, aber dann ließ man sich in die eigene Hälfte zurückdrängen. Glücklicherweise führte ein Konter zum 2:0, und schließlich beantwortete das ALS-Team den Anschlusstreffer mit dem 3:1.
    Weiter geht es für unsere Mannschaft am 15. Februar in der Willy-Jürissen-Halle in der Zwischenrunde.

  •   30. Januar 2018: Fußball-Stadtmeisterschaft 

    Am 30. Januar spielt in der Sporthalle Ost die Gruppe 1 in der Vorrunde zur Stadtmeisterschaft im Fußball. Die ALS-Mannschaft trifft auf die Teams der Ruhrschule, der Falkensteinschule, der Havensteinschule und der Schule am Froschenteich. Die Spiele beginnen um 9.30 Uhr. Unsere Mannschaft kann Unterstützung von der Tribüne sicher brauchen!

  •   8. Januar 2018: Start ins neue Jahr 


    Allen Kindern, Eltern, Lehrern, Betreuerinnen und allen anderen, die zur Astrid-Lindgren-Schule gehören ein gesundes glückliches erfolgreiches neues Jahr!

  •   8. Dezember 2017: Astrid-Lindgren-Tag 

    Um unseren neuen Schulnamen zu feiern und weil Astrid Lindgren in diesem Jahr 110 Jahre alt geworden wäre, veranstalteten wir ihr zu Ehren einen Projekttag. Zu Beginn des Tages sangen alle Kinder und Lehrerinnen und Lehrer auf dem Schulhof unser Astrid-Lindgren-Schullied. In allen Klassen lasen oder hörten die Kinder Geschichten von Astrid Lindgren. Sie erfuhren etwas über ihr Leben und ihr Heimatland Schweden. Manche Kinder backten schwedische Kekse und überall malten und bastelten die Kinder. Einige Kinder waren sogar so stark wie Pippi Langstrumpf und stemmten ein ganzes Pferd in die Luft.


    Auch an Fenstern und Eingangstüren ist unser neuer Schulname jetzt zu entdecken.

  •   6. Dezember 2017: Nikolaus 

    Am Nikolaustag trafen sich wieder alle zum gemeinsamen Singen. Und wie jedes Jahr kam auch der Nikolaus dazu, auch wenn er diesmal ein wenig anders aussah.

    Er erzählte den Kindern die Legende von der Rettung der Seefahrer durch den Heiligen.

    Dann gab es wie immer einen großen Stutenkerl für jede Klasse, über den sich alle freuten. Wie jedes Jahr half unser Förderverein dem Nikolaus bei der Finanzierung der riesigen Männer. Vielen Dank dafür!

  •   4. Dezember 2017: Erstes Adventssingen 

    Auch in diesem Jahr kommen wir an jedem Montag der Adventsszeit zum gemeinsamen Singen zusammen.
    Dabei konnte unser neuer Kollege Herr Damerius gleich Herrn Kovac beim Gitarrespielen unterstützen.

  •   1. Dezember 2017: Ein neuer Kollege 

    Seit heute haben wir Verstärkung im Kollegium: Herr Damerius ist dazu gekommen und wird vor allem Musikunterricht erteilen. Viele kennen ihn schon länger, denn seit einigen Jahren leitet er unser JeKits-Orchester. Wir freuen uns über die Unterstützung und hoffen, dass Herr Damerius sich bei uns wohlfühlt.

  •   29. November 2017: Theater 

    Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit sehen wir mit der ganzen Schule ein Theaterstück an. Nachdem uns die Vorstellungen im Theater Oberhausen in den letzten Jahren immer weniger gefallen hatten, suchten wir in diesem Jahr nach einer Alternative. Wir fanden sie im Theater Nimmerland, das für uns zwei Vorstellungen von „Huckla und die verrückte Sprachmaschine“ in der Markuskirche gab. Eine einzige Schauspielerin schaffte es, die Kinder eine Stunde lang zu fesseln.

  •   13. November 2017: Martinstag 

    Am Vormittag trafen sich alle Kinder und Lehrer in zwei Gruppen zum gemeinsamen Singen.

    Am Abend fand bei bestem Wetter unser Martinszug statt. Die Kinder trugen stolz ihre selbstgebastelten Laternen, und viele Nachbarn hatten ihre Fenster für uns schön geschmückt. Auf dem Schulhof ging es weiter mit dem Martinsfeuer und einem Martinsspiel.

    Wie immer war die Veranstaltung ein kleines Schulfest, zu dem nicht nur Eltern und Verwandte kamen, sondern auch viele ehemalige Schüler. Bei Waffeln, Würstchen, Pommes Frites und Getränken standen viele noch lange zusammen.
    Herzlichen Dank an alle Helfer, ohne die dieses Fest nicht stattfinden könnte!

  •  30. Oktober 2017: Frau Kuhlmann ist gestorben 

    Nachdem wir uns von Frau Kuhlmann als Lehrerin 2002 verabschiedet hatten, erschien sie regelmäßig zu den Einschulungen und fragte nach, welche neuen Entwicklungen wir spürten. Jedesmal, wenn sie uns begegnete, stellten wir erstaunt fest, dass sie offenbar alterslos war und unzerstörbar wirkte. In diesem Jahr allerdings kam sie nicht zu diesem Termin. Das hätte uns nachdenklich machen können.


    Unvorstellbar und völlig überraschend mussten wir jetzt der Zeitung entnehmen, dass Margot Kuhlmann gestorben ist. Wir trauern um eine sehr engagierte Lehrerin und überzeugende Anwältin ihrer Schüler, aber auch um eine Kollegin, für die Kollegialität nicht nur ein Wort war.



    1988 kam Frau Kuhlmann an die Astrid-Lindgren-Schule, als eine internationale Vorbereitungsklasse eingerichtet wurde. Liebevoll fordernd machte sie ihren Schülern klar, dass man in einer neuen Umgebung am besten durch Leistung auf sich aufmerksam machen kann. Als die Vorbereitungsklasse wieder aufgelöst wurde, blieb Frau Kuhlmann bis zu ihrer Pensionierung an der Astrid-Lindgren-Schule.

  •  November 2017: Astrid-Lindgren-Schule 

    Wenn man aufmerksam an der Schule vorbeigeht, wird man bemerken, dass jetzt auch das Namensschild ausgetauscht worden ist. Auf dem neuen steht „Astrid-Lindgren-Schule“.

  •  20. Oktober 2017: Herbstsingen 

    Am letzten Schultag vor den Herbstferien trafen sich alle Kinder und Lehrer zum gemeinsamen Singen. Nach den sonnigen und warmen Tagen brachte der Wind Regenwolken zu uns, und so passten unsere Herbstlieder gut zum Wetter.

    Wir wünschen allen schöne und erholsame Ferien!

  •  19. Oktober 2017: Zu Fuß zur Schule 

    In jedem Jahr nehmen wir an der Aktion teil und hoffen, damit bei Kindern und Eltern etwas zu bewirken. Immer mehr Kinder werden mit dem Auto zur Schule gebracht, und der Verkehr vor dem Schultor wird immer dichter. Auch in diesem Jahr bastelten die Kinder eine Sonnenkappe, mit der sie den anderen Verkehrsteilnehmern signalisieren: Achtung, hier sind Schulkinder zu Fuß unterwegs! Vor dem Unterricht trafen sich alle Klassen auf dem Schulhof und sangen das Zu-Fuß-zur-Schule-Lied.


    Vielleicht kommen demnächst doch mal wieder mehr Kinder regelmäßig zu Fuß zur Schule?

  •  28. September 2017: Änderung der Stundentafel 

    Anfang des Jahres haben wir unsere Stundentafel umgestellt und die Hofpause vor die Frühstückspause geschoben. Nach einer Testphase von einigen Monaten und einer Umfrage in allen Klassen haben wir uns jetzt entschieden, wieder zur alten Regelung zurückzukehren. Seit heute frühstücken die Kinder wieder, bevor sie in die Hofpause gehen.

  •  Anmeldung für Schulanfänger im Schuljahr 2018/2019 

    Gerade sind die Kinder ins erste Schuljahr eingeschult worden, da stehen schon die Anmeldungen für die nächsten Schulanfänger bevor.

    Die Kinder, die im kommenden Sommer für das Schuljahr 2018/2019 eingeschult werden, werden
    am Dienstag, dem 10. Oktober 2017, von 8 bis 18 Uhr und
    am Mittwoch, dem 11. Oktober von 8 bis 18 Uhr
    angemeldet. Für die Anmeldung benötigen Sie einen Termin, den Sie unter der
    Telefonnummer 0208 828 59 60 vereinbaren können. Die Anmeldung erfolgt mit Ihrem Kind und dauert etwa eine Stunde.

    Bevor Sie Ihr Kind anmelden, bieten wir Ihnen noch Möglichkeiten, sich über uns zu informieren.
    Eltern-Infoabend am 21. September 2017 ab 19 Uhr
    Tag der offenen Tür am 27. September 2017
    in der Schule von 8.15 bis 10 Uhr
    und in der Villa Wunderbar von 8.30 bis 11 Uhr.

  •  31. August 2017: Einschulung 


    Einen Tag nach den anderen Kindern begannen nun auch die Erstklässler das Schuljahr. Nach dem Gottesdienst und der Begrüßung in der Markuskirche folgten die vier neuen Klassen ihren Lehrerinnen gespannt in die renovierten Klassenräume. Hier sieht man die 1b, die gerade den ersten Schultag beginnt.
    Unterdessen warteten die Eltern und anderen Begleiter vor der Schule und waren gespannt, wie ihre Kinder den ersten Tag in der Schule überstehen würden. Um die Wartezeit angenehmer zu gestalten, boten Eltern der zweiten Klassen Kuchen und Getränke an.

  •  28. August 2017: Herr Schmitz ist gestorben 

    Das neue Schuljahr beginnt mit einer traurigen Nachricht. Herr Schmitz war seit den neunziger Jahren der Hausmeister an unserer Schule. Seine gesundheitlichen Probleme ließen ihn im Dezember 2014 aus dem Dienst scheiden. Obwohl er schon so lange krank war, starb er jetzt trotzdem plötzlich und überraschend, mit nur 60 Jahren viel zu jung.
    Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, besonders aber seiner Frau, Frau Keller.

  •  14. Juli 2017: Das war's! 

    Heute ging das Schuljahr zu Ende, nach vier Jahren verlassen die Viertklässler die Schule und Herr Oberem geht nach immerhin 39 Jahren. Nach fünf Jahren trennen wir uns von unserem Namen „Schule an der Stiftstraße“.

    Danach geht alles wieder fröhlich weiter, mit Frau Dittrich, vier neuen ersten Klassen, mit einigen renovierten Klassenräumen und mit einem schönen neuen Schulnamen.

Was 2016/2017 geschah
Letzte Überarbeitung: neuester Eintrag/Eva Meertz und Peter Oberem