Ereignisse an der Schule

Meist öffnen sich mit einem Klick auf ein Foto noch weitere!

  •  13. Mai 2019: Vorrunde Mädchenfußball 

    Mit hohen Erwartungen starteten unsere Fußballmädchen in die Vorrunde des Turniers. Schließlich haben sie einen Titel zu verteidigen. Entsprechend motiviert gewannen sie ihr erstes Spiel gegen die Erich-Kästner-Schule mit 5:2. Auch im zweiten Spiel gegen die Jacobischule lag unser Team mit 5:1 vorn. Das dritte Spiel gegen die Brüder-Grimm-Schule ging ohne Gegentore 4:0 aus. Mit uneinholbaren 9 Punkten ließen die Mädchen es im letzten Spiel gegen die Ruhrschule ruhiger angehen und verloren am Ende 0:2. So blieb es am Ende bei 9 Punkten und dem Gruppensieg.

    In zwei Wochen geht es in die Endrunde: Am Dienstag, dem 28. Mai findet ab 10.30 Uhr das Finale in der Willy-Jürissen-Halle statt.

  •  Mai 2019: Verstärkung für das Kollegium 

    In den letzten Monaten hat sich unser Kollegium vergrößert. Schon seit dem Herbst ist Frau Schlabs dabei, die im Moment überwiegend den DaZ-Unterricht übernimmt. Im letzten Monat fing Herr Jesse bei uns an. Er wird vor allem Sport unterrichten. Und seit Anfang Mai haben wir wieder eine Lehramtsanwärterin. Frau Weisbrod wird in den nächsten eineinhalb Jahren den zweiten Teil ihrer Ausbildung bei uns absolvieren. Alle drei begrüßen wir herzlich an der Astrid-Lindgren-Schule und hoffen, dass sie sich bei uns wohlfühlen werden.

  •  12. April 2019: Die Osterferien sind erreicht 


    Nach vielen emsigen Wochen beginnen nun die Osterferien. Die Wetteraussichten sind gut, also bieten sich bestimmt Möglichkeiten, sich zu erholen.

  •  27. März 2019: Stadtmeisterschaft Schulschwimmen 

    Auch in diesem Jahr qualifizierten sich wieder einige Kinder der Astrid-Lindgren-Schule für die Finalrunde der Stadtmeisterschaft Schulschwimmen. Dabei erreichten sie gute Platzierungen und präsentieren hier stolz ihre Urkunden.

  •  12. März 2019: Schul-T-Shirts 

    Nach einigen Verzögerungen kamen jetzt die T-Shirts mit unserem Schullogo an und konnten an die Kinder verteilt werden. Sie freuten sich sehr darüber, und die meisten zogen ihr neues Shirt gleich einmal an.

    Wer die Gelegenheit zur Bestellung im Herbst verpasst hat, kann das jetzt nachholen. Die T-Shirts sind in den Größen 122-128, 134-146 und 152-164 in diesen sieben Farben

    (dunkelgrün, orange, mittelblau, dunkelblau, hellblau, rot, grün) zu bestellen. Sie kosten 12 Euro. Wenn Sie ein T-Shirt bestellen möchten, schreiben Sie Ihren Namen und die gewünschte Größe und Farbe auf einen Zettel und lassen ihn zusammen mit dem Geld der Klassenlehrerin Ihres Kindes zukommen.

  •  28. Februar 2019: Karneval 


    Heute ging es lustig zu in der Astrid-Lindgren-Schule. In allen Klassen wurde Karneval gefeiert. Nachdem schon in der großen Pause viele zur Musik auf dem Schulhof tanzten, ging es später mit der großen Polonaise durch das ganze Gebäude. Den Schultag beendete dann der gemeinsame Tanz auf dem Schulhof.
    Für viele Kinder ging das Feiern anschließend in der Villa Wunderbar noch weiter.

  •  21. Februar: Zwischenrunde Fußball: Ohne Chance! 

    In der Sporthalle Biefang wurde unsere Gruppe der Zwischenrunde ausgespielt. Hatte das ALS-Team die Vorrunde noch knapp und mit viel Glück überstanden, war jetzt aber schnell klar: Hier geht es nicht mehr weiter. Am Ende wurde das einzige Tor, das für den einzigen Punkt reichte, noch umjubelt.
    Kinder aus den dritten Klassen, nächstes Jahr seid ihr dran. Bereitet euch gut vor!

  •  13. Februar 2019: Schwimmwettkampf 

    Wie in jedem Jahr nahmen einige Kinder unserer Schule am Schwimmwettkampf der Grundschulen teil. An den Urkunden sieht man, dass sie dabei auch einige gute Platzierungen erreichten.

    Foto von Frau Bielitzki

  •  1. Februar 2019: Schnee! 


    Das war eine Freude am Freitagmorgen auf dem Schulhof: Endlich hatte es mal richtig geschneit! Überall bauten Kinder Schneemänner und hatten Spaß an der ungewohnten weißen Pracht.

    Im Laufe des Vormittags stiegen die Temperaturen jedoch an, und am Ende des Schultags war vom Schnee nicht mehr viel zu sehen.

  •  29. Januar 2019: Vorrunde Fußball: Das war knapp! 


    Eine Halbzeit lang spielte das Team der ALS überragend. Da lief der Ball, es fielen Tore, und die Zuschauer konnten erkennen, was in dieser Mannschaft steckt. Das war die erste Halbzeit im Spiel gegen die Falkensteinschule, das 3:0 gewonnen wurde. Dabei sah es nach dem 0:5 im ersten Spiel gegen die Ruhrschule so aus, als wäre alles verloren. Das letzte Spiel wurde ein Endspiel um den zweiten Platz. Die Ruhrschule war schon nicht mehr einzuholen. Gegen die Schule am Froschenteich gab es ein 0:0, und weil am Ende beide 4 Punkte hatten, im direkten Vergleich das Unentschieden stand und beide eine Tordifferenz von -2 hatten, gab das mehr geschossene Tor der ALS den Ausschlag.

    Vielleicht war die Unterstützung der 4. Klassen auf der Tribüne entscheidend.
    Weiter geht es in der Zwischenrunde am 21. Februar.

  •  20. Dezember 2018: Weihnachtsferien 

    Nach besinnlichen Minuten in den Klassen und dem abschließenden Weihnachtsgottesdienst in der Markuskirche, bei dem die 4b ein Spiel aufführte, begannen die Ferien und endete das Jahr 2018 an der Astrid-Lindgren-Schule.

    Am Montag, dem 7. Januar, beginnen alle wieder hoffentlich gut erholt mit dem Unterricht.

  •  6. Dezember 2018: Sei gegrüßt, lieber Nikolaus  

    Große Aufregung war zu spüren, als der Nikolaus am Vormittag unsere Schule besuchte. Die Kinder begrüßten ihn mit einigen Liedern, und der Nikolaus erzählte, wie vor vielen hundert Jahren die Menschen in Myra aus einer großen Hungersnot gerettet wurden.

    Im Gepäck hatte der Nikolaus wieder einen großen Stutenkerl für jede Klasse, der wie immer freudig begrüßt und schnell verspeist wurde. Wir bedanken uns bei unserem Förderverein, der dem Nikolaus bei der Finanzierung der Stutenkerle geholfen hat.

  •  8. November 2018: Martinszug  


    Der Martinszug machte in diesem Jahr einen zusätzlichen Abstecher zum Haus Abendfrieden und zog wieder sehr viele Menschen an. Nicht nur die aktuellen Kinder und ihre Angehörigen folgten dem Reiter auf seiner Runde zum Schulhof, auch Nachbarn und ehemalige Schüler und Eltern nutzten die Gelegenheit, alte Freunde und Bekannte wiederzutreffen. Auf dem Schulhof waren einige Verpflegungsstände aufgebaut, die belagert wurden. Schön für die Kinder, dass ihre wunderschön gebastelten Laternen von so vielen Leuten bewundert werden konnten. Einige sieht man, wenn man das Bild anklickt.

  •  2. November 2018: Sponsorenwanderung 


    Am Morgen trafen sich alle Klassen auf dem Schulhof und begannen den Tag mit einem gemeinsamen Lied. Herr Kovac erklärte etwas über die Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose. Dann brachen alle zu Wanderungen mit verschiedenen Zielen in der Umgebung auf.
    Viele Kinder hatten sich vorher Sponsoren gesucht, die unsere Wanderung finanziell unterstützen wollten. Die Hälfte des erwanderten Geldes geht an den Verein Mukoviszidose e.V., die andere Hälfte ist für Projekte an unserer Schule bestimmt.
    Vielen Dank an alle Spender!

  •  12. Oktober 2018: Herbstferien 


    Ereignisreiche Wochen liegen in diesem Schuljahr schon wieder hinter uns - traurige, spannende, aufregende, fröhliche und anstrengende. Die Pause mit den Herbstferien kommt zur rechten Zeit. Hoffentlich bleibt das Wetter so herbstlich sonnig wie zu Beginn.

  •  28. September 2018: Spielen ohne Grenzen bei sonnigem Wetter 


    Sonnenschein begleitete unser Schulfest. Eltern und Lehrerinnen hatten überall auf dem Schulhof Spielstationen eingerichtet, die die Kinder freudig nutzten. Im Café und an den anderen Verpflegungsständen trafen sich dazu viele Eltern und Freunde der Schule, um über Gegenwart und Vergangenheit zu plaudern. Dieses Mal wurde auch verstärkt über die Zukunft geredet. An einem Stand ließen sich die neuen T-Shirts mit Astrid-Lindgren-Schule-Logo bestellen. Zum Abschluss wurden die Spielkarten der Kinder für eine Verlosung genutzt. Nach dem Fest packten Helfer kräftig zu und verwandelten das Gelände wieder in eine Schule. Vielen Dank an alle Besucher, Spender und vor allem an die Helfer!

  •  24. September 2018: Frau Zimmermann ist gestorben 

    Mit Bestürzung mussten wir erfahren, dass unsere Kollegin Cornelia Zimmermann am Montag plötzlich gestorben ist, nachdem sie am Vormittag noch das Schulfest mitgeplant hatte.
    Frau Zimmermann kam vor drei Jahren an unsere Schule, nachdem die Vennepothschule geschlossen worden war. Im letzten Schuljahr kümmerte sie sich mit viel Herzblut um den Deutschunterricht neu zugewanderter Kinder und sprang jederzeit als Vertretungslehrerin ein, wenn eine Klassenlehrerin ausfiel.
    In vier Monaten sollte Frau Zimmermann in den Ruhestand gehen, den sie jetzt nicht mehr erleben kann.
    Wir verlieren eine engagierte und geradlinige Kollegin. Wir sind sehr traurig.

  •  26. September 2018: Kann das Schulfest stattfinden? 

    Nach dem Tod von Frau Zimmermann stellt sich für uns die Frage: Kann das Schulfest trotzdem jetzt so einfach stattfinden? Nein, einfach ganz bestimmt nicht. Im Kollegium wurden viele Gespräche in unterschiedlichen Kreisen geführt. Der erste und logische Gedanke ist: Nein. Es wäre pietätlos, und niemand hat in der aktuellen Situation Lust auf ein Schulfest. Die nächsten Gedanken drehen sich darum, dass eine Absage das Verständnis vieler Kinder übersteigen würde. Spielgeräte sind schon gebucht und Lebensmittel sind schon gekauft.
    In der Diskussion tauchte ein Argument auf, das nicht zu hoch zu bewerten ist, aber trotzdem berücksichtigt werden kann: Frau Zimmermann würde nicht wollen, dass das Schulfest ausfällt.
    Nun findet das Fest statt. In diesen Stunden werden alle zu beschäftigt sein um nachzudenken. Ein beklemmendes Gefühl begleitet uns.

  •  September 2018: Herzliche Einladung zum ...

  •  12. September 2018: 3c und 3d auf Klassenfahrt 

    Heute Morgen machten sich die 3c und 3d auf den Weg nach Ratingen. Wir wünschen ihnen dort drei schöne schulfreie Tage!

  •  7. September 2018: Schulhofbemalung 

    Schon lange hatten sich viele Kinder gewünscht, dass die alten verblichenen Hüpfkästchen auf dem Schulhof aufgefrischt würden. Der Schulverein beschloss, ihnen diesen Wunsch zu erfüllen. Nach einiger Vorbereitung war es jetzt endlich so weit. Der Vorstand des Fördervereins, einige Eltern und eine Lehrerin trafen sich auf dem Schulhof und sorgten dafür, dass die alten Spiele jetzt wieder leuchten.


    Wie man sieht, hatten die Kinder gleich am nächsten Schultag ihre Freude daran.

  •  30. August 2018: Eine neue Kollegin 

    Ihren ersten Schultag an unserer Schule hatte auch Frau Stachwitz-Leinwand, die die Klasse 1d übernimmt. Wir heißen sie herzlich willkommen und hoffen, dass sie sich bei uns schnell heimisch fühlt.

  •  30. August 2018: Einschulung 

    Einen Tag nach den anderen Klassen fingen heute unsere neuen Erstklässler mit der Schule an. Nach dem Gottesdienst in der Markuskirche begrüßte Herr Kovac die Neulinge, und die 3b sang zwei Willkommenslieder. Danach ging es endlich mit den Lehrerinnen in den Klassenraum.

    Auch die vier Lehrerinnen bekamen eine Schultüte geschenkt.

    Währenddessen warteten die Eltern und anderen Begleiter auf dem Schulhof, gut versorgt mit Kaffee und Kuchen, wofür die Eltern der zweiten Klassen zuständig waren.
    Wir wünschen unseren neuen Erstklässlern eine tolle Grundschulzeit!

  •  29. August 2018: Inzwischen sind die Ferien vorbei. 

    Hoffentlich haben sich alle gut erholt.

  •  13. Juli 2018: Das war's! 

    Heute ging das Schuljahr zu Ende, nach vier Jahren verlassen die Viertklässler die Schule, und das erste Jahr als Astrid-Lindgren-Schule ist vorbei.

    Jetzt müssen sich erst einmal alle gut erholen, und am 29. August geht die Schule weiter. Am 30. greifen dann auch die vier neuen ersten Klassen ein.

Was 2017/2018 geschah
Letzte Überarbeitung: neuester Eintrag/Eva Meertz und Peter Oberem