LRS-Kurse

In jeder Klasse gibt es Kinder, die besondere Schwierigkeiten mit dem Lesen und der Rechtschreibung haben. Wenn man frühzeitig eingreifen kann, lassen sich oft Verbesserungen erreichen.
Am Ende des ersten Schuljahrs und bei späteren Wiederholungen werden die Kinder erstmals mit der Hamburger Schreibprobe (HSP) überprüft. Wenn die Ergebnisse einen Förderbedarf erkennen lassen, kommen sie vom zweiten Schuljahr an in LRS-Förderkurse.
Die LRS-Frühförderung beginnt um 7.45 Uhr. Dies ist der Schulbeginn für Kinder, die an dieser Förderung teilnehmen. Weitere Kurse finden nach dem Unterricht statt. Die Kinder arbeiten teils spielerisch mit dem GUT-Programm am Computer, mit Lernheften und Lernspielen.
In den kleinen Lerngruppen, die von geschulten Studentinnen, Lehramtsanwärterinnen und von Herrn Kovac betreut werden, kann gezielter auf Lernschwächen eingegangen werden als in den viel größeren Klassen.