Unser Schul-ABC

Abenteuer ...

... erleben die Kinder an unserer Schule selten, aber Zeit zum Entdecken und Forschen geben wir ihnen reichlich.

Betreuung ...

... und besondere Zusatzangebote gibt es von 7.30 bis 16 Uhr im Ganztag: Mittagessen, Hausaufgabenhilfe, Kurse.

Computer ...

... zu bedienen lernen Kinder bei uns ganz selbstverständlich.

Druckschrift ...

... lernen die Kinder zuerst, danach erst eine verbundene Schrift.

Elternsprechtage ...

... und Beratungsgespräche sind uns sehr wichtig.

Feste und Feiern ...

... gehören dazu: Einschulung, Klassenfeste, Schulfeste, Martinszug, Advent, Kindergeburtstage, Karneval, Entlassung.

Gemeinschaftsgrundschule

Die Kinder lernen, mit anderen Kulturen und Religionen umzugehen. Das ist uns sehr wichtig.

Homepage

Unsere Adresse ist als-ob.de, aber das wissen Sie ja. Sonst wären Sie nicht hier. Wir waren als erste Oberhausener Grundschule im Internet. Ständig finden sich dort aktuelle Informationen für Kinder, Eltern, Lehrer und Freunde.

International

Kinder aus unterschiedlichen Ländern lernen an der Astrid-Lindgren-Schule problemlos zusammen.

Jedes Kind ...

... erhält zweimal im Jahr kostenlos den Schulspatz, die Schülerzeitung der ALS, die es seit über 30 Jahren gibt.

Kollegium

Die Lehrerinnen und Lehrer sind aktuell Francis Buning, Miriam Cron, Susan de Winkel, Christine Dittrich, Tanja Eigemann, Daniela Gammer, Angela Himmel, Peter Kovac, Claudia Leinen, Ursula Lorz, Eva Meertz, Peter Oberem, Martina Skiba, Bärbel Werner-Mertins, Yvonne Witte, Philippa Zach.

Lesen ...

... soll Spaß machen. Darum bietet unsere Schülerbücherei eine große Auswahl an unterschiedlichem Lesefutter. Wir führen Ringlesungen und Lesewettbewerbe durch.

Mitwirkung

Engagierte Eltern bestimmen gemeinsam mit den Lehrern den Kurs. Die Schulkonferenz vertritt die Interessen aller Kinder, Eltern und Lehrer der Schule.

Niemals Gewalt

– das war Astrid Lindgrens Rede, als sie 1978 den Friedensnobelpreis des deutschen Buchhandels verliehen bekam. Die Rede ist immer noch aktuell und lesenswert.

Offene Tür ...

... für Schulanfänger. Den Termin erfährt man rechtzeitig.

Profil

Alle Punkte aus diesem ABC sind Teil unseres Schulprogramms.

Religionsunterricht ...

... wird von Fachlehrerinnen erteilt, und zwar für evangelische, katholische und moslemische Kinder.

Schulsozialarbeit

Für Schulsozialarbeit ist Frau Hochlehnert-Fitzke zuständig.

Türkische Kinder ...

... lernen und verbessern ihre Muttersprache durch das Zusatzangebot -Herkunftssprachlicher Unterricht.

Unterricht ...

... ist das Wichtigste an der Schule. Wir halten im Auge, dass Lernen und Leistungen Spaß machen sollen.

Verbesserungen

Wenn wir etwas verbessern können, tun wir es auch.

Wanderungen ...

... gehören zur Schule: Klassenfahrten, Wanderungen im Viertel und einmal im Jahr ein Ausflug mit der ganzen Schule.

Xylophon ...

... und viele andere Instrumente können die Kinder im Rahmen es Projektes „Jedem Kind ein Instrument“ erlernen.

Yes, ...

... Englisch lernen die Kinder auch, erfahrungsgemäß sogar sehr gern.

Zeugnisse ...

... gibt es im ersten und zweiten Schuljahr einmal im Jahr, im dritten und vierten Schuljahr zweimal. Zensuren kommen allmählich hinzu.

Hier geht unser ABC zu Ende, und wir haben noch gar nicht die großen Schulhöfe, den Schulverein, die Schulgottesdienste, ... erwähnt!
Wenn Sie mehr wissen wollen, rufen Sie uns doch an, kommen Sie vorbei oder durchstöbern Sie unsere Homepage!

Letzte Überarbeitung am 3.9.2014/Peter Oberem/Eva Meertz