Unsere Schulbücherei

In der Astrid-Lindgren-Schule ist eine nicht öffentliche Außenstelle der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle Oberhausen (sbo). Hervorgegangen ist sie aus den schuleigenen Büchereien der Johannesschule und der alten Astrid-Lindgren-Schule. Heute füllt die sbo den Bestand regelmäßig auf und hilft bei der Durchführung.

Damit die Benutzung der Bücherei so abläuft, dass sie allen Beteiligten Freude bereitet, haben wir Regeln aufgestellt.

Regeln für die Bücherei
Büchereibelegung

Jeder Klasse steht die Bücherei für eine Wochenstunde zur Verfügung. Diese Stunde ist im Belegungsplan ausgewiesen. Wie die Klasse ihre Stunde nutzt, entscheidet die zuständige Lehrerin.

Verantwortung

Die zuständige Lehrerin ist verantwortlich, dass die Büchereistunde ordnungsgemäß durchgeführt wird. Die Verantwortung kann teilweise an Helfer, z.B. Mütter, übertragen werden.

Schüler in der Bücherei

Die Schüler reden in angemessener Lautstärke und rennen nicht im Raum. Gegenstände des Lehrerzimmerbereichs werden nicht benutzt. Bücher, die aus den Regalen genommen werden, müssen unbedingt an die ursprüngliche Stelle zurückgestellt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Buchrücken immer zum Benutzer zeigt. Sinnvollerweise nimmt jedes Kind möglichst immer nur ein Buch aus den Regalen.

Ausleihe

Schüler dürfen immer ein Buch, eine CD, eine DVD oder ein Spiel ausleihen, dabei beträgt die Ausleihdauer immer den Zeitraum bis zum nächsten Termin, das ist in der Regel eine Woche lang. Der Rückgabetermin wird auf der Karteikarte aus dem Buch und im Buch vermerkt. Die Karteikarte wird während der Ausleihe in der Ausleihkarte des Schülers aufbewahrt. Die Ausleihe kann verlängert werden; dazu muss das Buch/Medium für eine neue Kennzeichnung mitgebracht werden.
Die Ausleihe geschieht immer über die Lehrerin oder den beauftragten Helfer.
Bei der Rückgabe muss kontrolliert werden, ob das Buch intakt ist. Spiele müssen zudem auf ihre Vollständigkeit überprüft werden. Bei Mängeln bleiben Bücher oder andere Medien mit einem kurzen Hinweis (Lose Seiten, Figur fehlt o.ä.) auf dem Schreibtisch liegen. Die Lehrerinnen sind darüber informiert, wenn sich die Bücherrückgabe verzögert.
Die Schüler müssen Bücher, die sie zerstört haben oder nicht zurückgeben, ersetzen. Das kann vorbereitend klassenintern geregelt werden; weil der Ersatz eine Veränderung im Bestand bewirkt, müssen diese Fälle gemeldet werden.

Betreuung

Wenn Kinder die Bücherei während ihrer Stunde nutzen, muss immer die Lehrerin oder eine eingewiesene Betreuungsperson im Raum sein. Sie muss darauf achten, dass die Kinder die Regeln einhalten und die Ausleihe abwickeln. Es gehört dazu, am Schluss darauf zu achten, dass die Bücherei aufgeräumt verlassen wird.

Ansprechpartner

Bei allen Problemen, die in der Bücherei auftreten können, ist die Ansprechpartnerin Eva Meertz.

Letzte Überarbeitung am 11.12.2014/Peter Oberem/Eva Meertz